Inklusionsgespräch in Trier

 

Anlässlich des diesjährigen Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung laden Sie der Club Aktiv e. V., der Behindertenbeirat der Stadt Trier und der LVPE RLP e.V. zum sechsten Trierer Inklusions­gespräch ein am

16. Mai, 18.00 Uhr in das Schammatdorf-Zentrum, Im Schammat 13 A in Trier.

Wie in den vergangenen Jahren greifen wir beim Inklusionsgespräch aktuelle Fragen der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf, um sie mit Bürgerinnen und Bürgern, Politikern sowie für die Behindertenhilfe maßgeblichen Vertreterinnen und Vertretern aus der Verwaltung gemeinsam zu diskutieren. Thema in diesem Jahr ist das Wunsch- und Wahlrecht bei der Lebens- und Wohnform, das für Menschen mit Behinderung und hohem Hilfebedarf durch das neue Bundesteilhabegesetz leider in Frage gestellt ist. Während bereits 2009 die UN-Behindertenrechtskonvention bestimmte, dass Menschen mit Behinderung das Recht haben, selbst über ihre Lebens- und Wohnform zu bestimmen, formuliert das neue Bundesteilhabegesetz, dass die Wünsche der behinderten Menschen bei der Wahl ihrer Wohnform zwar zu berücksichtigen sind, aber sie müssen „angemessen“ bzw. eine davon abweichende Wohnform „nicht zumutbar“ sein. Hier der Flyer in normaler und leichter Sprache: Flyer inkl.Anmeldung und Flyer 2