Beratungsangebot

Die Bundesregierung hat eine Antidiskriminierungsstelle eingerichtet. Hier können Beschwerden, Diskriminierungen und sonstige Außergewöhnliche Begegnungen der sozialen und beruflichen Teilhabe gemeldet werden. Auch juristische Probleme der psychisch kranken Menschen dürfen der Bundesregierung gemeldet werden, damit einige der seit 70 Jahren herrschenden Verwaltungsvorschriften und Kodex geändert werden. Klick:

Seit Jahren bietet der Landesverband an der Rhein-Mosel-Fachklinik (RMF), in Verbindung mit der RMF, eine Peer to Peer Beratung an. Sie können jeden Dienstag ab 14.00 Uhr im Konferenzraum der Pfllegedirektion die Peer to Peer Beratung erreichen.
Das Gleiche bietet der Landesverband Psychiatrie Erfahrener (LVPE) Rheinland-Pfallz e.V., in Verbindung mit der Rheinhessen Fachklinik (RHF) Alzey, jeden 2. Dienstag im Monat an der RHF in Alzey an.

Hier ein Bericht (pdf) dazu aus der Mitarbeiter Zeitung der RMF - Forum 10/2012

Inhalt abgleichen